BORSTEL e.V.

Förderverein für
Jugendarbeit

Zurück vom Vortreffen - Ein Reisebericht

Am 19.06.09 trafen sich neue und alte BORSTELs zu einem Teamwochenende, um einander kennen zu lernen und gemeinsam den Feriensommer 2009 vorzubereiten.

Unser Ziel war unser Sommerdomizil im beschaulichen Fischerörtchen Fuhlendorf in der Pension „Seebär“.

 

Doch der Reihe nach. Unsere dreiköpfige Reisegruppe machte sich auf, um von Potsdam aus an den Bodden zu reisen und wie schon erwähnt, gemeinsam mit vielen anderen BORSTELs spannende und abwechslungsreiche Feriencamps vorzubereiten. Die Anreise erwies sich als unkompliziert, so dass wir beschlossen zunächst einen Abstecher auf den Darß, an den Prerower Ostseestrand zu machen. Ein besonders mutiger BORSTEL nutzte die Gelegenheit, um das Ostseewasser ob seiner Badequalität zu testen und befand diese für „SPITZE“ (wohl bemerkt, die Wassertemperatur betrug knappe 15°C). Nach anschließender Aufwärmphase in der strahlenden Sonne ging es weiter gen Fuhlendorf, um das neue Feriendomizil unter die Lupe zu nehmen.

 

Nach nur kurzer Fahrt erreichten wir unser Sommerquartier und wurden vom Betreiber und seinem Personal herzlich mit einer Tasse Kaffee empfangen. Nun wollten wir auch die Zimmer sehen und waren hell auf begeistert. Viel Platz in den Gemeinschaftsräumen, freundliche Zimmer, loungeartige Rückzugsecken und ein Partyraum mit Tischtennisplatte luden ein und ließen die Vorfreude auf den Feriensommer ansteigen.

BORSTEL on Tour

Nach und nach trudelten nun auch die restlichen BORSTELs ein und es gab viel zu erzählen. Die neuen Betreuerinnen wurden freundlich aufgenommen und hatten viele Fragen zum Team, dem Verein und unserem Profil. Gemütlich ließen wir den Abend ausklingen, denn es ging schon sehr früh weiter – schließlich wollten wir ja noch so viel unternehmen.

 

Der nächste Morgen begann mit einem leckeren und vielseitigem Frühstück (Lob an die Küche – das Essen war super), bevor wir den Vormittag nutzten um unsere Kenntnisse in rechtlichen Belangen, sowie der Ersten Hilfe auf zu frischen. Im Anschluss brachen wir auf, um die Umgebung näher kennen zu lernen. So ging es über Barth, Zingst und Wieck nach Prerow und wieder zurück nach Fuhlendorf. Voller neuer und vor allem positiver Eindrücke und Ideen kehrten wir zurück in unsere Herberge, um uns kurz zu erholen. Denn der Chef-BORSTEL läutete den Aufbruch zur Betreuer-Schatzsuche ein und so ging es los um verborgenes zu entdecken und ganz nebenbei die unmittelbare Umgebung des Objektes zu erkunden. Erfolgreich, aber völlig erschöpft kehrten wir abermals zurück und durften uns an frisch Gegrilltem verköstigen.

 

Viele neue Eindrücke wollten verarbeitet, neue Ideen besprochen werden und so bot sich ein lauschiges Lagerfeuer zum Ausklang an.

 

Wieder ausgeschlafen und vom Frühstück gestärkt ging es dann am Sonntag wieder gen Heimat. Im Gepäck viele neue Eindrücke, Ideen und jede Menge Vorfreude auf den Sommer mit Euch!

BORSTEL e.V.

 

betreuerborstel

Kontakt

BORSTEL e.V.

Förderverein für Jugendarbeit
Beethovenring 23
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375 203040
Fax: 03375 5840001

Kontaktformular