BORSTEL e.V.

Förderverein für
Jugendarbeit

Ferienlagertagebuch BORSTEL-Camp 2018

Samstag, 28.07.2018 - Tag 13

Wie schnell die Zeit im BORSTEL-Camp vergeht wurde uns heute Morgen ganz schnell klar. Denn nun sollte es schon nach Hause gehen. Mit etwas Wehmut und dem einen oder anderen Tränchen im Auge fiel der Abschied vielen nicht ganz so leicht. Was aber bleibt sind Erinnerungen an einen Sommer, der seinem Namen alle Ehre gemacht hat und einem BORSTEL-Camp, dass wieder einzigartig und fantastisch war - nicht zuletzt wegen Euch! Aber auch dem Betreuerteam ein riesengroßes Dankeschön für all Euer Engagement! Ihr seid der Wahnsinn!

Und wem das Herz immer noch etwas schwer wiegt, der merkt sich schon einmal die Termine für 2019 vor:

Durchgang A: 30.06. bis 06.07.2019 - 7 Tage

Durchgang B: 07.07. bis 13.07.2019 - 7 Tage

Durchgang C: 30.06. bis 13.07.2019 - 14 Tage

 

Einpacken

 

Weiterlesen

Freitag - Kinderlandtagebuch Camp B 2017

Freitag, der 13. Tag im BORSTEL-Camp

Volles Programm: Länger schlafen, Picknick zum Frühstück, ein kleines Floß basteln, Volleyballturnier, Schlauchbootfahren, Badengehen, "Gallentin Sucht Den Superstar" und noch einiges mehr haben wir am letzten Tag erlebt.

Zum Abschlussabend haben wir die zwei Wochen BORSTEL-Camp mit einer Diashow Revue passieren lassen. Die Gewinner der Mr. und Mrs. BORSTEL-Wahl wurden geehrt und einige Preise verliehen. Das Ende des letzten Abends wurde mit einem Kinofilm eingeläutet.

Weiter zu den Reiseberichten»

Mittwoch - Kinderlandtagebuch Camp B 2017

Tag 11 im BORSTEL-Camp

heute haben wir nach dem Frühstück Brot gebacken. Danach waren wir Kistenklettern. Am Nachmittag war dann die Neptunstaufe am See, dort wurden von unserer Gruppe 3 Kinder getauft, das heißt, dass sie mit einer ekligen Brühe überkippt wurden. In der Nacht gab es noch für die kleinen eine Nachtwanderung.

Schöne Träume!!!

Weiter zu den Reiseberichten»

Montag - Kinderlandtagebuch Camp B 2017

Tag 9 im BORSTEL-Camp

Der Tag startete mit strahlenden Sonnenschein und wir planten den Tag mit Reiten, Baden, Einkaufen und Kutschefahren. Das Highlight heute war aber die Bootstour zur Insel Lieps wo wir zum Baden hinfahren konnten. Beim Abholen von der Insel ist unser Boot mit einer Seekuh zusammengestoßen – Die Seekuh war stärker und wir haben gebangt überhaut noch das Festland zu erreichen. McGyver ist schon dabei den Schaden zu reparieren.

Die Sonne begleitete uns heute bis zum Abend wo noch eine Flirt-Disco stattfand und wieder viele Briefe geschrieben wurden. Das war‘s auch schon für heute aus dem BORSTEL Camp.

Gute Nacht!

Weiter zu den Reiseberichten»

Donnerstag - Kinderlandtagebuch Camp B 2017

Tag 12 im BORSTEL-Camp

Zeitiges Aufstehen war angesagt, Frühstück um halb acht, Abfahrt um halb neun. In den Hansa-Park - hurahh.
Anfängliches Regenwetter hat dafür gesort, dass sie Schlagen an den Fahrtgeschäften superkurz waren. Wir sind fast bis zur völligen Erschöpfung Achterbahnen und Karussel gefahren...

Wer sich auf der Rückfahrt erholt hatte konnte sich noch einmal auf der Disko verausgaben.

Weiter zu den Reiseberichten»

Dienstag- Kinderlandtagebuch Camp B 2017

Tag 10 im BORSTEL-Camp

Heute sind wir mit der Bahn nach Schwerin gefahren. Dort haben wir uns Schwerin angeguckt und waren Shoppen. Die Kinds aus Camp B haben den Tierpark Wismar besucht. Zurück im Camp sind wir dann, wie jeden Abend, essen gegangen. Ein paar Mädels von uns waren mit McG noch im Regen baden. Die Großen von uns wurden von den Betreuern in den Wald geschickt um Gespenster zu spielen. Das dies eine Nachtwanderung der ganz anderen Art werden sollte haben sie erst gemerkt als sich selbst zu fast Tode erschraken

huhuhuhuuhu

Weiter zu den Reiseberichten»

Sonntag - Kinderlandtagebuch Camp C 2017

Tag 8 im BORSTEL-Camp

Heute große Überraschung – zum Aufstehen kein Regen und dafür strahlender Sonnenschein.

Unsere 14-Tagekids starteten gleich nach dem Frühstück nach Ratzeburg und eroberten die Draisinen, mit denen es nach Schmielau an den Draisinenbahnhof ging. Nach einem leckeren Eintopf im Glaswagon wurden die verrückten Fahrzeuge erobert. Schon mal Hochrad gefahren? Oder ein „Andersrum-Fahrrad“? Wir haben es ausprobiert.

Während die Draisinen rollten, wurde das Camp neu belebt. Die Kinder unseres zweiten Durchganges sind heute angereist und nach dem Abendbrot wurde die Zeit zum gemeinsamen Kennenlernen genutzt. Zum Abschluss des Tages haben es sich einige unserer BORSTEL-Kids zur Aufgabe gemacht, sich so hässlich zu gestalten, wie es nur geht, um an der Mis(s)twahl teilzunehmen. Die Ergebnisse dabei waren beachtlich – ein Dritter Platz wurde sicher erreicht. Spaß hat es allen bereitet und nun wird die erste Nacht im neuen Bett eingeläutet. Und morgen ist ein neuer Tag mit vielen neuen Erlebnissen.

Schlaft gut!

Weiter zu den Reiseberichten»

Tag 8 im BORSTEL-Camp

Heute große Überraschung – zum Aufstehen kein Regen und dafür strahlender Sonnenschein. Unsere 14-Tagekids starteten gleich nach dem Frühstück nach Ratzeburg und eroberten die Draisinen, mit denen es nach Schmielau an den Draisinenbahnhof ging. Nach einem leckeren Eintopf im Glaswagon wurden die verrückten Fahrzeuge erobert. Schon mal Hochrad gefahren? Oder ein „Andersrum-Fahrrad“? Wir haben es ausprobiert. Während die Draisinen rollten, wurde das Camp neu belebt. Die Kinder unseres zweiten Durchganges sind heute angereist und nach dem Abendbrot wurde die Zeit zum gemeinsamen Kennenlernen genutzt. Zum Abschluss des Tages haben es sich einige unserer BORSTEL-Kids zur Aufgabe gemacht, sich so hässlich zu gestalten, wie es nur geht, um an der Mis(s)twahl teilzunehmen. Die Ergebnisse dabei waren beachtlich – ein Dritter Platz wurde sicher erreicht. Spaß hat es allen bereitet und nun wird die erste Nacht im neuen Bett eingeläutet. Und morgen ist ein neuer Tag mit vielen neuen Erlebnissen. Schlaft gut!

Weitere Beiträge ...

BORSTEL e.V.

 

betreuerborstel

Kontakt

BORSTEL e.V.

Förderverein für Jugendarbeit
Beethovenring 23
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375 203040
Fax: 03375 5840001

Kontaktformular